Fallröhre

Das Ziel des Versuchs mit einer Fallröhre

Wir wollen nachweisen, dass alle Körper an einem Ort gleich zum Erdboden beschleunigen. Sofern keine Reibungskräfte, sondern nur die Gewichtskraft auf die Körper wirkt.

Du benötigst:

  • eine Feder und eine Münze,
  • eine Vakuumpumpe,
  • Fallröhre, das ist eine Glasröhre von ungefähr einem Meter Höhe.  An einem Ende ist ein Ventil angebracht. Wird an dieses Ventil eine Vakuumpumpe angeschlossen, kann man die Röhre „evakuieren“; also ein Vakuum in der Röhre herstellen.

Aufbau und Durchführung

Mit einer Fallröhre wollen wir beweisen, dass alle Körper im Vakuum gleich schnell fallen. Lege zuerst die Münze und die Feder in das Rohr, wenn sich noch Luft im Rohr befindet. Drehe die Röhre um. Du siehst, die Münze fällt schnell zu Boden, während die Feder langsam schwebt. Die Feder hat bei einem geringeren Gewicht eine relativ große Luftwiderstandsfläche.

Wiederhole den Versuch im evakuierten Rohr. Du siehst: Sowohl die Feder, als auch die Münze fallen alle gleich schnell zu Boden. Wir  haben mit einem einfachen Versuch bewiesen, dass die Fallbeschleunigung nicht vom Gewicht abhängig ist. Die Feder und die Münze fallen mit der gleichen Geschwindigkeit herunter. Diese entspricht genau der Erdbeschleunigung von 9,81 Meter pro Quadratsekunde.

Dieser Versuch wurde auf dem Mond durchgeführt. Das Ergebnis war beeindruckend. Die Mondbeschleunigung ist kleiner als die der Erde. Die Gegenstände fielen dadurch sehr langsam zu Boden.