Flächen- und Volumenberechnung

Formelsammlung zur Berechnung der Fläche, des Umfangs und des Volumens

Das Volumen einfacher Körper lässt sich errechnen

Zur Bestimmung der Dichte wird, neben der Masse, das Volumen benötigt. Das Volumen kann durch Versuche und Experimente bestimmt werden.  Bei einigen sehr einfachen Körpern lässt sich das Volumen rechnerisch ermitteln.

Im Folgenden findet Ihr die wichtigsten Formeln für die Umfang-, Flächen- und Volumenberechnungen.

Formeln für Umfang und Flächeninhalt von Figuren

Quadrat mit Seitenlänge a

UmfanguQ=4a
FlächeninhaltAQ=

Rechteck mit Seitenlängen a und b

Umfang: uR=2a+2b=2(a+b)
FlächeninhaltAR=ab

Dreieck mit Grundseitenlänge g und Höhe h

FlächeninhaltAD=1/2gh

Kreis mit Radius r

UmfanguK=2πr
FlächeninhaltAK=π }miπ3,14

Die Umrechnungszahl von einer Flächeneinheit zur benachbarten Flächeneinheit ist 100.

Formeln für Oberflächeninhalt und Volumen von Körpern

Würfel mit Kantenlänge a

OberflächeOW=6
VolumenVW=

Quader mit Kantenlängen a, b und c

OberflächeOQ=2ab+2ac+2bc=2(ab+ac+bc)
VolumenVQ=abc

Kreiszylinder mit Radius r und Höhe h

OberflächeOZ=2π+2πrh=2πr(r+h)
VolumenVZ=πh  miπ3,14

Kugel mit Radius r

OberflächeOK=4π
VolumenVK=43π miπ3,14

Die Umrechnungszahl von einer Volumeneinheit zur benachbarten Volumeneinheit ist 1000.