Muskelkraft

Sportstudios werben mitunter damit, dass durch gezieltes Training ein „gestählter“ Körper erzielt werden kann. Es stimmt, Muskeln können aufgebaut werden. Durch Training  lässt sich der Querschnitt eines Muskels und damit die Anzahl der aktivierten Muskelfasern erhöhen. Die Sportwissenschaften unterscheidet  zwischen drei verschiedenen Arten der Muskelkraft: der Maximal-, der Schnell- und der Ausdauerkraft.

Die physikalische Kraftdefinition stimmt nur teilweise mit den Arten der Muskelkraft im Sport überein. Die Muskulatur, welche wir durch Training stärken können, wird als Skelettmuskulatur bezeichnet. Wir haben mehr  als 400 Skelettmuskeln. Circa 40-50 Prozent des Körpergewichts eines Mannes machen die Skelettmuskeln aus. Unser Gehirn kann die Skelettmuskeln bewusst steuern.

Nicht willentlich steuern können wir, die sogenannte glatte Muskulatur (z.B. Herz-Muskel, Darmmuskulatur).

Aufbau und Funktion der Muskulatur